Download
Add to Lightbox

 
Image 1 of 1
In Kombination mit anderen Pathologien kann eine Krise oft in<br />
kurzer Zeit zum Tod führen. Tatjana lebte in einem kleinen Dorf im<br />
Süden des Landes, Cateleni. Wohl aufgrund eines ärztlichen<br />
Fehlers wurde die Krankheit nicht ordnungsgemäß behandelt.<br />
Diagnose war schwierig, da hier TB nicht primär die Lungen<br />
befallen hatte. Nach einem totalen Zusammenbruch verstirbt<br />
Tatjana am 12.01.2014 48 Stunden nach ihrer Noteinlieferung ins<br />
Krankenhaus Chisinau. 30 bis 50% der Patienten, die Meningitis<br />
bekommen, sterben an den Folgen. Ein Priester gibt den Trauernden, nach dem sie sich bekreuzigt<br />
und von Tatjana verabschiedet haben, einen Schluck Wein. Vor<br />
dem Haus ein Tisch, übervoll mit weiteren Broten, die die Frauen<br />
des Dorfes gebacken haben. Bevor der offene Sarg<br />
hinausgetragen wird, stimmt der Pope ein Lied an, bei einer<br />
bestimmten Stelle, bei der es um das Andenken an Tatjana geht,<br />
heben die Frauen den Tisch mit den Broten an und bewegen ihn<br />
rhythmisch hin- und her. Der emotionale Höhepunkt. Cateleni. // Moldova is still the poorest country of Europe. Hopes to join the European Union are high. After progress in the past years tuberculosis is on the rise again. The number of new patients raise since 2010 and is on a level that has not been reached since the late 90s.